Sunday, September 6, 2009

THE CLEANSING Poisoned Legacy Cd/Deepsend Rec.


„Poisoned Legacy“ ist ein straightes Death Metal Album im Fahrwasser von Klassikern wie MORBID ANGEL aber auch neueren ABORTED. Besondere Akzente setzen die Stücke möglicherweise nicht, sind aber sehr versiert und gekonnt vielschichtig vorgetragen. Sie haben von allem ein bisschen, ne Spur Brutalität, ansprechende Technik, Old School Würze, hier mal Blast, da mal düstere Klänge. THE CLEANSING bedienen sich also überall mal und bringen das auch geschickt zu Wege. Tatsächlich sind hier ja auch keine Frischlinge am Werke, sonder Musiker von USIPIAN und INIQUITY. So ist die Schlagzeugarbeit extrem professionell und die Gitarrenriffs entsprechend fett und markant. Passend dazu hört ihr raue Growls, kein Geröchel oder Gegurgel. Passt also alles wasserdicht zusammen. Störend mag sein, dass die Songs sich nicht wirklich voneinander abheben, sich vielleicht sogar ab und an partiell wiederholen. Einzig erwänenswert ist „The Domino of the Phantom Effects“ die Nummer kommt verdammt zäh und mächtig daher und erweist sich als gewaltiger Nackenbrecher mit dem Fuß auf der Bremse.Aber Atmosphäre haben sie alle und machen auch nach wiederholtem Durchlauf immer noch Spaß. Die Produktion ist sauber und hat genug Drive, so gibt es generell nicht viel auszusetzen. THE CLEANSING stehen für klassischen Death Metal in reinster Form und lassen sich glücklicherweise nicht von anderen populären Tendenzen beeindrucken. „Poisoned Legacy“ darf sich gern jeder in den Schrank stellen, der Musik von Geschredder unterscheiden kann und Bock auf sattes und gekonntes Geprügel hat.
8/10

No comments:

Post a Comment