Monday, September 7, 2009

DAWN OF DEMISE - Lacerated - Mcd/Deepsend Records


DAWN OF DEMISE fabrizieren auf ihrer aktuellen Ep lediglich 2 eigene Tracks, die es aber ganz heftig in sich haben. Es kristallisiert sich so ne Mischung aus SIX FEED UNDER (ohne deren typischen Sound), älteren ILLDISPOSED(nicht ganz so groovebetont) und diversen anderen eher Old School lastigen Bands heraus. Das Tempo ist recht verhalten, dafür klingt das Gesamtwerk um so heftiger und trümmert amtlich auf die Glocke. Fette Gitarren produzieren klebrige Riffs und der Gesang ist häufig im Doppel zu hören, ähnlich wie bei DYING FETUS. Somit bringen die 2 Nummern alles Attribute mit sich, um einen Abend mit Nackenkrampf zu garantieren. Um den Spaß nicht zu kurz werden zu lassen, dürft ihr zusätzlich noch 3 Coverversionen genießen. „Infecting The Crypts“ von SUFFOCATION, bei dem das Tempo originalgetreu mal etwas hochgeschraubt wird, „Blinded By Fear“ von AT THE GATES, das sich nahtlos an den bandeigenen Stil anpasst und „Turned Inside Out“ von OBITUARY. Selbige matscht sich in zähem Tempo voran und kommt gut rüber. Auch dieser Song wird in eine DAWN OF DEMISE Nummer verwandelt, also ohne dem Originalsound zu sehr hinterher zu lechzen, schlichtweg assimiliert. Geschickt gemacht.
Letztendlich gibt es noch 2 Videoclips, die das Gesamtbild abzurunden wissen. Somit stehen dem Kauf dieser Ep (wenn nicht bereits erledigt) keine triftigen Gründe im Wege.
8/10

No comments:

Post a Comment