Sunday, September 6, 2009

EXPULSION - Wasteworld - Cd/Deepsend Rec.


EXPULSION zaubern ein lupenreines Thrashfeuerwerk aus der Rille. Ein Song peitscht den nächsten und dreht die Temposchraube noch etwas höher. Gebremst wird in der Regel nur durch zugegeben etwas störende balladeske Zwischenspiele. Ansonsten hat über die komplette Spielzeit vor allem der Schlagzeuger zu arbeiten, dessen Spiel rein soundtechnisch leider etwas untergeht. EXPULSION spielen auf beinahe begnadet hohem technischen Niveau, was wiederum auch der Haken an diesem Album werden könnte. Denn bei allem Können laufen zumindest die beiden Gitarristen Gefahr viel zu selbstverliebt aufzutreten und bei all dem irrsinnigen Sologefiedle und den ständig wechselnden und peitschenden Leads den Songs die Struktur zu nehmen. Tatsächlich pfeift alle 10 Sekunden was Neues aus den Boxen, so dass der Eindruck entstehen könnte, die beiden befänden sich im Krieg. Somit ist das komplette Songwriting auf die Sechsaiter fokussiert. Noch ist das alles sehr beeindruckend aber zukünftig bei weiterer Forcierung könnte das Ganze auch ins Abstrakte abrutschen. Bemerkenswert bleibt, dass „Wasteworld“ gerade mal des Debütalbum der Band ist und wir gespannt sein können, in welchen progressiven Himmel die noch abheben. Wer auf DESTRUCTION mit vorsichtigen südamerikanischen Death Metal Einflüssen und wahnwitzige Geschwindigkeitseskapaden steht, der ist hier mehr als zufrieden stellend bedient. „Wasteworld“ ist ein ziemlich cooles Album mit kleinen Macken die sich ausbügeln lassen.
8/10

No comments:

Post a Comment