Thursday, September 10, 2009

EXTINCTIONIST- All Flesh Must Be Eaten- EP/Eigenproduktion


Ursprünglich als Split Cd mit SANATORIUM geplant, erweist sich “All Flesh Must Be Eaten” vielleicht nicht als die Krone der musikalischen Innovation aber doch als brutale Nackenpille Death - metallischer Kleinkriminalität. Das Tempo ist immer schick hoch gehalten, jedoch ohne Dauerblastalarm und Anlehnung an US Lärm wie VILE, vielleicht auch HATE ETERNAL, also mit deutlich technischem Einschlag. Kurze Slam Parts, wahrscheinlich aus Respekt vor einer austickenden Moshpit“, verstecken sich da eher. Kommt aber gut so, denn was man dezent verteilt, hält die Langeweile fern und gibt dem Gesamtwerk die richtige Würze. Die 5 (verhältnismäßig kurzen) Songs sind dicht gepackt, was wohl heißt, dass die Musiker entsprechende Erfahrung haben und die eigenen Ansprüche doch recht hoch stecken. Zudem muss ich überall lesen, dass der Drummer aus japanischen Schaltkreisen besteht. Dann ziehe ich vor dem Programmierer den Hut, denn das klingt alles sehr authentisch und fleischlich, überhaupt nicht übertrieben. Diese Mini hinterlässt ein durchaus positives Gesamtbild, auch wenn es sicher an der einen oder anderen Ecke noch manches nachzujustieren gibt. Was bleibt ist eine leider zu kurze, etwas unausgeglichene aber kompromisslos brutale Mcd. Der Sound kackt so ein bisschen ab, was sicher daran liegt, dass ich hier ne download Version mit einer geringen kb/s Zahl habe. Den Spaß gibt es als free-download auf der myspaceseite. Ist sicher verbraucherfreundlich, lässt aber die akustische Qualität leiden. Trotzdem draufklicken!
7/10

No comments:

Post a Comment