Tuesday, September 8, 2009

HIROSHIMA WILL BURN – To The Weight Of All Things-Cd/Lacerated Enemy Records


Diese blutjunge australische Band (sind gerade mal 20 oder noch grüner) mit dem kontroversen Namen legen ein noch kontroverseres Debüt vor. Wenn das Label noch mit Vergleichen wie ORIGIN oder NECROPHAGIST winkt, dann nur in Ermanglung anderer Alternativen. Für mich haben sie viel mehr von so verqueeren Bands wie PSYCHOFAGIST.
Auf „To The Weights…“ wird kompromisslos ein Break nach dem anderen gefahren, das Tempo und die komplette Richtung der Songs brechen ständig um. Es wird gequietscht und geklimpert, mit Melodien nicht gegeizt und nur auf tatsächliche fette Gitarrenriffs verzichtet. Das gesamte Werk hat eine jazzige Grundstruktur, die nicht erahnen lässt, was im nächsten Moment passiert, das Werk nicht vorausschaubar macht. Zudem ist mit „Laberinto“ eine vollkommen verjazzte und lupenreine Akkustiknummer im Mittelstück verborgen, die vielleicht etwas beruhigen soll, aber gegenteilig alles noch etwas verstörender macht, purer Freejazz. Jeder Song steht gezwungenermaßen für sich und macht vielleicht somit das Album zu einer vollkommen verfahrenen und komplizierten Nummer. Brutal ist hier wirklich nicht viel, jedoch eine musikalische Offenbarung, wenn man denn mit derart überdrehter Musik klar kommt. Das werden ganz sicher nicht viele sein, dazu bedarf es eines gewissen um die Ecke Denkens. Das scheinbar fehlte letztendlich auch den Musikern selbst, haben sie doch diesen Sommer das Handtuch geworfen. Schade nur, dass eine Band wahres musikalisches Chaos verbreitet und dann so sang und klanglos verschwindet, wo das Album frisch auf dem Markt steht. Aber möglicherweise haben sie auch gesehen, wohin der Weg führt und wie wenig Akzeptanz die Szene für zu unkonventionelle Querdenker übrig hat. Denn ein großes Publikum hätte H.W.B. sicher nicht gefunden. Auch mir wird das irgendwann zu viel aber rein auf musikalische Qualitäten beschränkt, bleibt mir nichts anderes übrig, als ein hohe Wertung zu zücken. Wer auf komplizierte Scheiße steht, wird es lieben!
9/10

No comments:

Post a Comment