Sunday, September 6, 2009

MAXIMUM PERVERSION / EBOLIE - Split Cd/ Grindhead Records


Dieser aus Australien stammende Krawallrundling strotzt nur so von kaputtem Gehacke.
Beide Bands grinden ihre kurzen Songs absolut hörenswert jenseits von zu viel Monotonie und mit eimerweise pfundigem Humor. Sie lieben es scheinbar Klischees auszuwälzen und sich darin zu baden. Porn und Gore mit Augenzwinkern.
Die Songs sind alle in einem Ritt und ohne viel schnick schnack aufgenommen, was im Falle von MAXIMUM PERVERSION erstaunlicherweise einen sehr amtlichen Sound hervorgebracht hat, und EBOLIE dabei doch etwas abkacken. Dafür spielen die noch einen Zacken schneller und die fehlende Produktion verleiht ihnen so was wie eine Old School Note, was ja auch nicht das Schlechteste ist. Zudem sind EBOLIE etwas variabler im Songaufbau. Ansonsten sind sich beide Bands nicht unähnlich, sie arbeiten mit Doppelgesang, satten Riffs und sauber getimten stop and go Parts. Alles in allem ist die Split empfehlenswert, da sie alles hat was nötig ist. Klingt nach Carcass, ist witzig und haut auf die Glocke.
8/10

No comments:

Post a Comment