Sunday, September 20, 2009

TARDY BROTHERS - Bloodline - Cd/ Candelight/Soulfood


„Bloodline“ ist ne Scheibe, die Spaß machen kann, wenn man auf Obituary steht. Und da stellt sich die einzige und wahre Frage, wozu brauchen die Tardys noch ne Band? Nur um weitestgehend die gleiche Musik zu machen? Der Sound , die Stimme, das simple Schlagzeug, alles das Gleiche. Vielleicht sind sie an den Saiteninstrumenten etwas zurückhaltender. Gut, das wird wohl stimmen und so schaffen sie das einzige was sie tatsächlich von Obituary unterscheidet, nämlich sich eine Rock-Attitüde zuzulegen, die häufig das Zeug zu guten Groovenummern hat. Jedenfalls ist die Klampfe, wenn auch mit alt gewohntem Sound, meist sehr prägnant. Wiedererkennungswert und so. Na ja und verdammt heavy. Aber das sind wir ja schon gewohnt. Es kleckert eben Obituary aus allen Ritzen und möglicherweise hätte es auch gereicht diese Nummern auf das nächste offizielle Album zu packen. Den wahren Grund für „Bloodline“ kennt sicher nur der Teufel und die alten Säcke aus Florida. Soll vielleicht so was wie ein Freundschaftsdienst an Musikern sein, mit denen sie mal gezockt haben oder befreundet sind. Die dürfen jetzt alle mal ran auf den kommenden 10 T.B. Alben. Das aktuelle Album bietet schon mal den Auftritt von Jerry Tidwell, Gründungsmitglied von Executioner, mehr muss ich nicht sagen. Tatsächlich aber ist rumnörgeln Unsinn, soll sie nur machen, so lange das Ergebnis Spaß macht. 7/10

No comments:

Post a Comment