Monday, October 19, 2009

FATALIST – The Depths Of Inhumanity – Cd / Ibex Moon


FATALIST ist ein amerikanischer Death Metal Bastard (mit Beteiligung von Wes Caley /EXHUMED) mit einem Überhang zum frühen Sound schwedischer Death Metal Bands. Was als reine Coverband begonnen hat, klingt heute prinzipiell noch genau so, auch wenn es jetzt eigene Songs gibt. Hier wird sich vor allem verbeugt, was nach Elch riecht. Die Musik klingt nach NIHILIST, der Schriftzug ist der gleiche, der Sound ist identisch, es ist eine wahre Wonne, wie locker die Saiten auf dem Holz hängen. Die meisten Stücke stammen vom mittlerweile 2 Jahre alten, und nicht mehr erhältlichen Demo, 4 sind aber auch neueren Datums. Tatsächlich spielt das aber keine große Rolle, denn die Musik erscheint zeitlos. Wer nicht weiß, um welche Band es sich hier handelt, der wird verzweifelt in seiner alten Sammlung wühlen, immer mit der Gewissheit, das alles zu kennen und die Songs doch nicht zu finden. FATALIST sorgen für eine schwere basslastige Gitarre mit hammerschweren Riffs und auch geschickt eingesetzten Melodien, alles nach bewährtem Rezept. Ob bei so viel „Katzbuckelei“ eine eigene Identität überhaupt glaubhaft gemacht werden kann ohne vollends als Plagiat abgestempelt zu werden mag dahin gestellt sein. Tatsache ist aber, dass FATALIST das Niveau verdammt hoch halten und scheinbar viel Spaß haben und somit ist alles andere legitim. Nicht umsonst wird ihr Spiel von so mache Postille als „Swedish Death Metal like the masters“ gelobt. „The Depths Of Inhumanity“ ist sowohl frech als auch mutig und vor allem richtig geil!
9/10

No comments:

Post a Comment