Friday, October 23, 2009

KAIJU – The Gods Are Angry - Demo


KAIJU ist der japanische Ausdruck für riesiges Monster und das wollen die Amis auch ausdrücken. Und das mit so was von Old School Death Metal, dass ich mich wundere, wie auch nur irgendjemand so trendfrei bleiben kann. Dieses Demo ist purer Horror-Metal mit tief gelegter Gitarre, simplen Riffs und einem Orgelsound wie aus den Hammer Filmen. Und das Tempo kommt fast schon an zähen Doom Metal heran. Im Gegenzug flattern nahezu klassische Heavy Metal Solos ins Haus und tatsächlich muss ich feststellen, dass KAJIJU dann doch recht ungewöhnlich klingen. Vielleicht wäre es geschickter gewesen, die Solis deutlicher mit einer Leadgitarre zu unterlegen, denn so bricht der Druck schnell weg und so entsteht manchmal der Eindruck, die einzelnen Komponente wären öfters einfach aneinander gereiht, anstatt richtig zu verschmelzen. Trotzdem ist das Demo ein irrsinniger Bastard, der Fans von CIANIDE, COFFINS und Konsorten niedertrampeln wird. Gerade durch das Fehlen des Geschwindigkeitsrausches setzen die 5 Songs so unheimlich zu, düster, schwer und knochentrocken. Jedes Stück schleppt sich voran wie ein waidwunder Godzilla, dem eine Flugabwehrrakete im Arsch steckt. Sekündlich rechnest du damit, dass er zusammen bricht und trotzdem holt er immer wieder zu einem neuen Angriff aus und lässt sich einfach nicht stoppen. Passend dazu das lyrische Thema, das sich scheinbar mit allen möglichen japanischen B Filmmonstern beschäftigt, Hauptsache totale Vernichtung im Legoland. „The Gods Are Angry“ ist ziemlich cool, weil heavy! Verdammt, was für eine Bestie! Hört sie selbst brüllen- klickerdiklick
7/10

No comments:

Post a Comment