Wednesday, October 7, 2009

NIRVANA 2002 – Recordings 89-91 Cd/Relapse


Der erste Song hat mich gleich wieder in den Bann gezogen, „Mourning“ stammt vom legendären Schwedensampler „Projections Of A Stained Mind“. Das war tatsächlich mein persönlicher Favorit auf der gesamten Compilation und ist zudem auch der beste Song von NIRVANA 2002. Pure Nostalgie! Ob die aber ausreicht, so ziemlich alle Aufnahmen einer Band zu veröffentlichen die keinen langen Atem hatte ist fraglich. Sicher, NIRVANA 2002 steht für typischen Schweden Death Metal und erfreut gewiss das Herz so manchen alten Sackes. Und ohne Zweifel ist auch das 90er Demo „Disembodied Spirits“ einfach göttlich und nach noch mal überpolieren soundmäßig auch ein Genuss. Der Bass schnattert und die Gitarre ist tiefer gelegt als ein Rennwagen. Aber warum schrottige Proberaumaufnahmen veröffentlicht werden müssen, versteh ich nicht. Pläne, das Gesamtwerk einer, wenn auch geilen, Eintagsfliege zu veröffentlichen, gibt es schon seit 2001. Das „Disembodied Spirits“ Demo ist gleich 2 mal drauf, als neuer Remix und im Original, wobei der Unterschied deutlich zu hören ist. Außerdem das 91 Demo so wie eine Liveaufnahme von „Mourning“ anlässlich des einzigen live Gigs. Und dann eben zahlreiche Rehesal-Mitschnitte, die sich gelohnt hätten mit anständigem Budget aufgenommen zu werden. So klingt das aber schrecklich. Waren halt andere Zeiten damals und bei weitem nicht die schlechtesten. Für jüngeres Publikum ist das Ganze sicher nicht gemacht und wird die auch nicht interessieren, müssen halt die herhalten, die die Reife des Alters schon genießen können. Nun ja, ist eigentlich auch so ganz cool, und die schlechten Aufnahmen kann man auch wegzappen.

No comments:

Post a Comment