Saturday, November 7, 2009

CAMPAIGN FOR MUSICAL DESTRUCTION # 15


Gerste hat die aktuelle Ausgabe dieses mal quasi im Alleingang durchgezogen, was mir erst mal Respekt abnötigt. Na ja, ein bisschen Hilfe hatte er schon. Das neue CFMD richtet sich wie gehabt einzig an UG Besessene. Leser von Postillen aus dem Bahnhofskiosk werden keine Band kennen (unterstell ich mal frech) und sich mächtig die Augen verderben (ganz sicher). Dieses Blatt ist so was von Old School und Platzverschwendung bedeutet pure Blasphemy, denn jeder weiße Schnipsel ist eng bedruckt. Vollgerammelt mit Informationen und zwar dermaßen, dass selbst ich die Brille aufsetzen und den Deckenstrahler anmachen muss. Die Zeit wird langsam zu meinem Feind. Heul!
Interviews gibt es einige gelungene, GODS OF EMPTINESS zum Beispiel. Die wieder erstandene Kapelle brilliert mit richtig intelligenten Antworten und weiß sich auch ohne Klischees und langweilige Standards ins Bild zu setzen. Freut mich, dass es immer noch Bands gibt, die wirklich was zu sagen haben. Ebenfalls richtig gut sind die Plaudereien mit IRATE ARCHITECT (für mich persönlich eine der talentiertesten „neuen“ deutschen Death Metal Bands), TACHELESS (die selbiges reden und ein gesundes Weltbild besitzen).
Außerdem darf der Kögel über PURGATORY und die letzte Scheibe quasseln, Rico über sein Label (FDA Rekotz) und sein Internetzine (EXTEME AGGRESSION –hatte ich auch mal einen Part) das der Zahn der Zeit wohl doch stillgelegt hat. Dann noch Interviews mit BELCHING BEET (waren auf dem Blutsvente Anfang des Jahres der absolute Knaller), SAKATAT (die durch so manche UG Publikation herum gereicht werden und für guten alten Grindcore stehen), SLAUGHTER OF THE INNOCENTS (ebenfalls richtig cool), BURT, BASTARD PEELS und diverse Kolumnen über Tod und Teufel. Na ja und dann ellenlange Reviews und so. alles in allem ist auch diese Ausgabe rundum gut gelungen, die ihr eurer Augen zu liebe nur bei Tageslicht lesen solltet. Bleibt nur zu hoffen, dass es bis zur nächsten Auflage nicht noch mal so lange dauert. Hier zu ordern!

No comments:

Post a Comment