Thursday, November 12, 2009

HYPNO5E - Des Deux L'une Est L'autre - Cd


Scheinbar ist diese französische Band recht erfolgreich und in der Bio steht was von „Zukunft des Metals“. Für ersteres bin ich wohl doch zu engstirnig und zweiteres will ich um Himmels willen nicht hoffen. HYPNO5E ist eine ganz krude Mischung aus Ambientklängen, Progressivität und Meatlcore bis Mathcore. Also rein spielerisch tatsächlich über alles erhaben, den Bogen haben die Typen ganz locker raus. Aber rein subjektiv (ich beurteile das jetzt mal so) überspannen sie denselben recht schnell. Denn wer ständig Breaks reinhaut, progressive Metalparts alle Nase lang mit Akkustikeinlagen und klassischen melancholischen Gesängen (wenn auch kritikfrei sauber vorgetragen) versalzt, der verhindert jegliche Orientierung. Zeitweise drängt sich das Gefühl auf, hier spielen 2 Bands mit völlig unterschiedlichen Stilen gegeneinander. Der Quark wird am nervigsten, wenn sich beides überlagert. Ich hab mich tatsächlich dabei ertappt auf meinem Rechner zu schauen ob da nicht irgendwo noch eine andere Musikquelle wabbert. Das ist genau so als würdest du Lemmy und Nana Muskouri auf die gleiche Bühne stellen, ist doch albern. Irgendwie habe ich ständig den Eindruck, da läuft irgend ein französischer Autorenfilm im Hintergrund oder du hörst einen schicken Radiosender und dann drückt MDR Figaro durch und ich komme nicht dahinter, warum die das machen. Das ist nicht Ambient und zukunftsweisend, das ist vollkommen abgedrehter und strukturloser Mist. Das Album richtet sich an ein ganz spezielles Publikum, das zum Genuss des Werkes dauerbreit sein muss, um den speziellen Zugang zu seinen Kompositionen zu finden. Wie gesagt, musikalisch haben die es voll raus, aber die Arrangements, auch wenn sie für die Musiker sicher außergewöhnlich und einzigartig sind, klingen für mich wie eine Massenkarambolage auf der A4. Das hier geht nur für ganz Mutige!
http://www.myspace.com/hypno5e 3/10

No comments:

Post a Comment