Wednesday, December 9, 2009

GOREZONE - Brutalities Of Modern Domination - Cd / EXTREEM MUSIC


GOREZONE haben diesmal augenscheinlich alles richtig gemacht. Das neue Album hat endlich mal Biss, ist brutal, technisch beeindruckend, knallt wie göttliches Donnerwetter und brüllt uns mit geschickt getimtem Doppelgesang in die immer blasser werdende Visage. Das Tempo ist ungemein hoch und hinter all dem Geprügel verstecken sich auch noch progressive Elemente. Außerdem ist das Schlagzeug so tempoverliebt, dass es im Verbund mit der Gitarre schon beinahe hektisch wirkt. So als wäre das ganze Unternehmen entweder ständig auf der Flucht oder auf Verfolgungsjagd. Könnt ihr euch aussuchen, aber hört euch nur mal „Driven By Cells Of Bigotry“ an und ihr versteht was ich meine. Die Temposteigerungen, in Momenten in denen ich glaube noch schneller geht´s nimmer, sind beeindruckend und das zusammen mit den erwähnten progressiven Einschüben ist schon was ganz Spezielles. Nach bisher eher mäßigen Releases ( meist den Sound betreffend, aber auch musikalisch irgendwie noch nicht am Ziel) kann „Brutalities Of Modern Domination“ in allen Belangen punkten. Um ehrlich zu sein, hätte ich mit so einem ausgereiften Album nicht gerechnet, auch wenn ich immer daran glauben wollte, dass GOREZONE es eigentlich drauf haben. Und jetzt müssen sie keinen Vergleich mehr mit Bands wie ORIGIN oder MISERY INDEX scheuen, das ist die selbe Liga und ich will nur hoffen, dass das auch überall so ankommt. Ans Ohr legen kann ich das Album all jenen die auf brutale und anspruchsvolle Musik stehen, keinen Bock auf eintönigen Stumpfsinn haben und mit der einen oder anderen Überraschung leben können. Ist momentan mit Muss eines der stärksten Releases aus heimischen Gefilden, wenn es um Death Metal geht! 9/10

No comments:

Post a Comment