Tuesday, December 8, 2009

ROTTEN CADAVERIC EXECRATION - Execrate - Demo


Und wieder ein Eimer voll frisch gemeuchelte Innereien von der Schlachtbank des guten Geschmacks. Hart, brutal, schnell, blutig, pietätlos, provokant wo es nichts mehr zu provozieren gibt. Zerhackte Leichen haben Carcass schon vor 20 Jahren gesellschaftsfähig gemacht. R.C.E. ist Musik für überbeanspruchte Nackenmuskulatur und nachfolgende Kopfschmerzen, mehr mit dem Arsch produziert als mit dem Kopf gedacht. Die Brasilianer, die das hier verzapft haben, folgen zumeist brutalem US Death Metal von der Stange und dazu viel Goregrindgepolter. Der Sound ist gut und es gibt bestimmt auch viel schlechtere Bands als R.C.E. Die Gitarrenarbeit ist ganz ordentlich, das schreddert amtlich und wiederholt sich ganz allgemein nicht zu häufig. Der Gesang ist eher langweilig, auch wenn der Kerl tatsächlich versucht richtig Worte auszuwürgen. Irgendwie hat dieses Demo mit seinen 6 kurzen Krachern auch eine Existenzberechtigung, selbst wenn es aus der Masse kaum heraus sticht, keine echten Akzente setzen kann. Halb verdaut ist immer noch besser als gleich gekotzt! Um sich einen heißen Satz Ohren zu holen ist es allemal tauglich und wer dann noch mit Splatterimmage, doofen Intros und sonstigen Klischees mehr Spaß hat als mit deutscher Bundespolitik, der darf sich dieses Geballer gern ohne schlechtes Gewissen geben.
Sex, Drugs and Rock´n Roll werden wieder mal gnadenlos pervertiert! Die Band bietet ihre Schlachteplatte wohlweislich als download an: http://www.myspace.com/rcegrind Gorekreischbrüllkotzabdierübe 6/10

No comments:

Post a Comment