Sunday, December 20, 2009

VĖŽYS - Demo


Bei VĖŽYS handelt es sich um eine Sludge/Gore Nummer. Die Stücke kommen also stilecht daher, sind zäh wie Asphalt unter der Sommersonne und so was von minimalistisch, Kinder so was muss Schneewittchen gehört haben nachdem sie in den Apfel biss und weggerazt ist. Langsamkeit muss neu definiert werden, aber genau so langsam und unglaublich basslastig die ganze Produktion auch ist, genau so bedrohlich wirkt sie. Ist jedenfalls ganz finsteres Zeug mit übergroßem Schleppanker und richtet sich nur an Genrefans. Alle anderen werden sich zu Tode langweilen. Jeder Titel ist mit einem klischeebeladenen Filmintro „aufgemotzt“ und der Gesang (lach mich schlapp) ist ein einziger Harmonizerexzess von Verdauungsblubbern bis hin zur defekten Wasserspülung in einer russischen Bahnhofstoilette.
Dieses Demo ist wahnsinnig stumpf und trocken, ohne echte musikalische Herausforderung und trotzdem nicht uninteressant. Schon allein aus so wenig Vorlagen und permanentem Schweben über dem instrumentalischen Nullpunkt tatsächlich so was wie Songs zu machen hat schon was für sich. Und um das dann noch zu veröffentlichen bedarf es schon mächtig dicker Eier. Also geben wir der Sache eine Chance…wenn die angestrebte Zuhörerschaft vorher nicht einpennt. Denn Fakt ist, am Morgen solltet ihr so was nicht hören, da wird der Kaffee wieder kalt, die Bahn ist weg und ihr kommt viel zu spät zur Arbeit. VĖŽYS ist die Hölle für hektische Tempojunkies! http://www.myspace.com/vezys 6/10

No comments:

Post a Comment