Wednesday, February 10, 2010

CARNIFEX - Hell Chose Me - Cd / Victory Records


CARNIFEX erschaffen eine Symbiose aus interessantem Death Metal mit zackiger Lead Gitarre und heftigem Deathcore. Die Death Metal Variante der Band setzt sich durch, so lange das Tempo hoch gehalten wird und der Drummer wie eine Tornado auf seinem Kit wirbelt.
Brachialen Deathcore gibt es, sobald das Tempo aus den Songs genommen wird und schwere Beatdowns die Ohren zur Stecke bringen. Und gemeinsam verspricht das Album 10 sehr gute Nummern, die sich amtlich in die Hirnrinde fressen. „Hell Chose Me“ ist am Rande melodisch, nicht nur durch die gut getimten Doppelvocals sehr aggressiv und punktet mit Abwechslung. Aufkommende Hektik weicht einem strukturierten Songwriting und verhindert zu schnell zu nerven. Hier ist also ein Werk mit Köpfchen entstanden und eines das doch wieder den Schritt hin zu echtem Death Metal wagt, ganz im Gegensatz zu zahllosen Kollegen. Was aber den Hauptunterschied ausmacht, ist, dass CARNIFEX es irgendwie geschafft haben ihrem Album eine düstere und blasphemische Note zu verpassen, etwas das nun wirklich nicht gewöhnlich für eine Deathcore Band ist und phasenweise solchen Klassikern wie KRISIUN oder SUFFOCATION recht nahe kommt. Schlußendlich packen die Burschen aus Kalifornien einige klassische Elemente in ihr drittes und bisher bestes Album und machen so einen großen Schritt hinaus aus der Reihe modernen Einheitsbreis. Der Erfolg sei Musikern zu gönnen, die ein gutes Händchen für satte Kompositionen beweisen. Sound und Artwork sind ebenfalls stabile Eckpfeiler in einem scheinbar ganz rund laufenden Bandgefüge und so gibt es für mich kein en Grund am Lack zu kratzen. 8/10

No comments:

Post a Comment