Sunday, March 28, 2010

FIGHT PRETTY - Smoke Filled Womb - Cd


“Smoke Filled Womb” ist der Abschiedsgruß einer sterbenden Band. Mit Erscheinen des Albums lösen sie sich nach ca. 8 Jahren quasi auf und wer gern noch eine Portion dreckigen und grindigen HC / Punk mitnehmen will, der bekommt das für kleines Geld im Netz: http://myspace.com/fightpretty .Die Nummern sind einfach aber knackig strukturiert und präsentiert, erinnern manchmal, vor allem bei den Refrains an SOD, haben aber weniger Metal und mehr Stinkefinger im Blut. Die Produktion des Gesangs an sich ist etwas misslungen. Das Gekeife hört sich jedenfalls n´ bisschen wie ein Fremdkörper an, als hätte jemand die Tonspur schnell noch oben drauf geschmissen. Ist sicher System, ich halte es aber nicht unbedingt für gelungen. Ansonsten strotzen die Stücke vor Hass und Wut, hinterlassen einen mächtig angepissten Eindruck und erfüllen so wohl alle Erwartungen. Manche Songs sind einfach hingerotzt, andere unterlegen die vorhandene Musikalität der Band. Stellt euch auf fixes Tempo, gut eingebaute Breakdowns, akkustische Sprengsel, melodische Anflüge, eine Portion Rock´n Roll und viel Aggressivität ein! Es geht mal zu wie auf einem Eisenbahnknotenpunkt, wenn die Tassen auf der Kaffeetafel klimpern nur um dann wieder Parts zu schaffen, die durchaus Wiedererkennungswert besitzen. Lieb, schön und nett ist das jedoch alles nicht, es ist eben verdammter Dreckspunk und bei dem verlangt niemand ein harmonisches Zusammenspiel. FIGHT PRETTY sind eckig und ungeschliffen, sind sicher nicht die allerbesten Filigranarbeiter, sind der Köter, der dem Etablishment in die Wade beißen könnte. Na ja, nun ist er eingeschläfert. Das komplette Gerüst geht so in Richtung NORMA JEAN und wer damit seinen Spaß hat, kann mit dem Nachlass von FIGHT PRETTY sicher gut leben. 8/10

No comments:

Post a Comment