Saturday, May 1, 2010

VON BÖÖM - Punkrockterrorists - Cd / FDA REKOTZ


25 Jahre hinter dem Mikro lassen den Sänger dieses schwedischen Chaoskapelle klingen wie ein panisches Huhn nach maßlosem Nikotin und Alkoholmissbrauch, heiser, etwas schrill, extrem kratzig, völlig unharmonisch und weit von der natürlichen Stimmlage entfernt. Aber ein viertel Jahrhundert unbedachte orale Kotzerei hinterlässt zwangsläufig massig Abrieb. Für Außenstehende ist das sicher nicht mehr schön anzuhören, dieses heisere und aufgeregte Gekrächze. Zur Musik von VON BÖÖM passt das aber wie der Deckel auf den sprichwörtlichen Topf. Denn auch musikalisch geht deren Crustpunk (wie die Szene im Allgemeinen) nicht auf Schmusekurs sondern versorgt den gebeutelten Hörer mit kurzen und zackigen 3 Akkorden und einigen Mitgrölhits (sofern ihr des schwedischen mächtig seid). Experimentiert wird auf „Punkrockterrorists“ nicht, der anarchische Krawall ist ganz traditionell und hält sich an die Regel des Punk. Nur nicht zu musikalisch, lieber kantig in die Fresse. Harmonisch und schön muss es nicht sein, Hauptsache laut, das reicht. Unter dieser Prämisse verbreitet der versoffene Haufen einigen Spaß und wenig instrumentalen Anspruch. Jener war auch nicht zu erwarten und das Fehlen stellt bei der Band kaum ein Manko dar. 16 rohe Punkschrapnelle im politisch linken Konsens. Vielleicht hängen sie der Zeit etwas hinterher, oder aber sie lassen sich von außen nicht beeinflussen, Fakt ist, dass VON BÖÖM tatsächlich Punk mit allen Schikanen und Fehlern sind und Fans dieser Art unbedingt ansprechen werden. Das ist Mucke die der Szene an die Wurzel geht und nichts für Freizeitrevoluzer und Möchtegernaussteiger. Wer auf laut und holprig steht und mit einem von Klischees angegammelten Image leben kann, der wird an diesem Album über Wochen Gefallen finden.
7/10

No comments:

Post a Comment