Saturday, July 31, 2010

ENGRAVED DISILLUSION Desolate Mcd


ENGRAVED DISILLUSION haben ein angenehmes Rundum – Sorglos Paket geschnürt und bezuckern den Hörer mit viel Melodie, Thrash Metal Riffs und Sounds so wie Death Metal Vocals. Das hat stückchenweit etwas von ARCH ENEMY, ohne deren unverwechselbaren Drive zwar, aber immerhin. Die Ep wartet mit 3 Songs auf recht hohem Niveau auf, die lassen leider etwas den aggressiven Schub vermissen, sind manchmal etwas zu selbstverliebt in melodiösem Flick Flack verheddert, dafür aber spielerisch sehr gut dabei. Einzig der saubere und zackige Doublebass steht vereinzelt konträr zu der meist verhalten Gitarrenarbeit. Ansonsten passt die Struktur der Songs schon zu den Gewohnheiten moderner Trommelfelle, kommen doch immer wieder eingeschobene Tempoforcierungen gut mit den abwechselnden melodischen Parts (sind tatsächlich sehr facettenreich) zurecht. ENGRAVED DISILLUSION ist bei weitem nichts für reine Geräuschfetischisten, dafür verzaubern die sich selbst viel zu gern mit ihren Instrumenten. Eigentlich sind die 3 recht langen Songs eher was für morbide Romantiker im flackernden Kerzenschein. Ich glaub das könnte generell noch was werden mit dieser jungen britischen Band. Auch wenn das so gar nicht meine Baustelle ist, erkenne sogar ich deren Potential. Schön wäre es nur, würden die mal mehr aus sich heraus gehen und öfter richtig auf die Felle dreschen. Aber das liegt denen offensichtlich nicht. Ist halt fast purer melodischer Death Metal mit einigen progressiven Arrangements und wer nicht ständig den Knüppel braucht, kommt mit dieser Ep sicher gut aus. „Desolate“ dürfte in erster Linie Fans von AT THE GATES, IN FLAMES bis hin zu DARK TRANQUILLITY interessieren.
http://www.myspace.com/engraveddisillusion
7/10

No comments:

Post a Comment