Wednesday, September 8, 2010

IRREVERENCE Upon These Ashes Cd / Noisehead Records.


Woher auf “Upon These Ashes” der Wind weht oder auch der Sturm bläst, dürfte nach dem ersten Akkord fest stehen. IRREVERENCE stehen auf spröden und kultigen so wie langlebigen Ruhrpott – Thrash der Marke SODOM, KREATOR dazu etwas HOLY MOSES und ASSASSIN und pardauz es rumpelt wohlig in der Kiste. Nur das diese Kiste Frachtgut aus Italien ist, quasi den Pot6t nach Süden verlagert. Wen wundert es da noch, dass Onkel Tom auch seinen Gastpart auf der Scheibe bekommt. Die Songs gehen durchweg sehr roh und dreckig über die Ladentheke, verzichten auf zu viel Technik oder unerwünschte harmonische Ausschweifungen. Dafür wird wahlweise auf Tempo gesetzt und gerammelt was das Zeug hält oder bei den selteneren halben Umdrehungen mit satten Riffs gekontert. Dabei macht die Gitarre einen regelrecht schnoddrigen, ja schrammligen Eindruck, hat eher was von einer unrund laufenden Kettensäge als einem echten 6 – Saiter. Nun, zumindest gelingt es problemlos an die Musik der Vorbilder anzuschließen und den eigenen Spieltrieb voll auszulasten. Vermutlich wäre etwas Abwechslung nicht schlecht gewesen, andererseits aber bei der Flut an nutzlosen und überproduzierten Gleichschrittgängern ist der Radau von IRREVERENCE gern auch als Gegenpol zu verstehen. „Upon These Ashes“ hat was Zeitloses, das nicht so recht ins laufende Jahrtausend passen will, Fans der ersten Stunden aber sehr wohl aus der Seele sprechen wird. Da werden schmerzfrei einige Riffs zusammen geschraubt, immer mal ein quietschendes Solo eingebaut und das Geschmetter mit einer trendfrei rauen Stimme aufgemischt. Und fertig ist die Bude, nicht lange nachdenken (kann m ich auch täuschen) einfach machen, Gas geben und los brettern. Bei so viel Kompromisslosigkeit fehlt dann aber leider auch der eine Song der die Scheibe zu was besonderem macht. So bleiben wehmütige Erinnerungen an Kutten und blutige Köpfe, begleitet von einer Musik die uralt scheint und trotzdem neu ist. Thrash till death, jawoll!!!! 8/10

No comments:

Post a Comment