Friday, September 17, 2010

ISHITROBOTS Doom Ep


Wenn einst Bandnamen in ihrer Brutalität und Widerwärtigkeit einander übertrumpfen mussten, so bezieht sich das heute häufig auf eher blutleere und technisiert spacige Themen, die sich in unverständlich dämlicher Weise die Grütze aus dem Hirn experimentieren. Das Prinzip ist jedoch das gleiche, nur die Werkzeuge sind anders. Mich erschrickt nichts mehr, nur nicht nachdenken, also ab dafür. Musikalisch legt das Duo von ISHITROBOTS einen ganz schön brutalen und verqueeren Tanz auf die Bretter. Vordergründig scheppert es dermaßen, dass sich der Nachbar 2 Straßen weiter noch nach möglichen Verwerfungen durch Straßenbau arbeiten erkundigen wird, da Großmutters Porzellan in der Vitrine Sprünge bekommen hat. Näher betrachtet stecken die Songs aber voll von wunderbar schmerzhaften Disharmonien, jazzigen Eskapaden und diversen kopfschmerzverursachenden Breaks. Da ich mir nicht sicher bin, wie ernst sie ihre selbstgekochte Suppe nehmen, weis ich auch nicht was da noch raus zu holen wäre. Aber das was ich zu hören kriege ist schon mal eine steile Vorlage, und wenn die den Ball im Spiel halten, wird es sicher noch interessant. Das klingt alles irgendwie als würden sie sich die Stücke aus dem Handgelenk schütteln ohne lange drüber zu sinnieren. Kann aber auch täuschen. Denn auf Grund gewisser Komplexität im Songwriting und den daraus resultierenden instrumentalen Verrenkungen, scheint mir da doch eine, wenigstens partielle, Konzentrationsfähigkeit in Bezug auf das Zusammenschrauben der Nummern zu erfordern. Wer auf direkte und trockene Unterhaltung steht, sollte nicht erwarten von diesem Berliner Tanzduo angemessen unterhalten zu werden, die sind einfach zu bekloppt und können zumindest musikalisch nicht gerade aus denken. Anstatt Riff, Solo, Riff und fertig schlagen ICHSCHEIßEROBOTER mehr Haken als der Hase vorm Fuchs. Das Gebretter ist am ehesten was für Leute, die es progressiver und abgedrehter mögen, für Herrschaften die sich Milch in den Tee kippen, weil das feiner ist. Völlig kaputte Scheiße mit einem Quäntchen Anspruch für Fans von wüster Death/Grind/Mathcore Mixtur.7/10 http://www.myspace.com/ishitrobots

No comments:

Post a Comment