Thursday, October 14, 2010

EMBRYONIC DEVOURMENT - Vivid Interpretations Of The Void - Cd / Deepsend Records


Alter Feind, das ist starker Toback. EMBRYONIC DEVOURMENT gelingt es scheinbar spielend den Vorgänger „Fear Of Reality Exceeds Fantasy“ zu toppen und eine Band wie NECROPHAGIST aber mal ganz blass aussehen zu lassen. Der Haken an der Geschichte könnte sein, dass die Musik für den armen Metalfan häufig nicht mehr nachvollziehbar ist, da gängige Konventionen extremer Virtuosität, aber auch absoluter Disharmonie weichen müssen. „Vivid…“ ist der absolute technische Prog – Overkill, wobei ich mich ehrlich frage, wie die Band so was auf die Bühne bringt, wie kann sich irgendjemand solch kompliziertes Songwriting überhaupt merken. Das Album ist dermaßen komplex, schräg und hektisch, dass das Hirn an der geschlossenen Schädeldeck zu pulverisieren droht. Zu allem Überfluss werden die Grenzen des Metal immer wieder gesprengt („Preceiving The Multidimensional“) und nimmt psychedelische Strukturen an, so als würden die sich alles an Drogen einpfeifen was der Schwarzmarkt hergibt und durch dermaßen dichten Nebel spielen, dass der sogar als kugelsicher vom TÜF abgenommen würde. Da ist es wohl unnötig zu erwähnen, dass die ganze Cd voller Breaks, Tempowechsel und jazziger Eskapaden steckt. Das ist vergleichbar mit einem riesigen medium gebratenen Rindersteak, bei dessen Anblick dir das Wasser durch die Zahnlücken schießt. Das Stück Fleisch ist aber mit Rasierklingen und Reißnägeln gespickt und du weißt trotzdem, dass du es essen wirst, weil es dich magisch anzieht. Den Schmerz und das Blut nimmst du dabei in Kauf. Ganz gewiss bleibt dein Handeln und somit auch der Konsum dieses Albums Außenstehenden ein Rätsel, die werden dich für krank halten. Und genau das trifft auf diese Musik zu, krank, nicht greifbar, brutal, schnell, experimenteller Irrsinn unter komplettem Verzicht auf weich gespülte Streicheleinheiten. Und wer da nicht mitgehen kann und nicht wenigstens ein Pfund Wahnsinn in seinen Genen trägt, der lässt unbedingt die Finger von dieser Gehirnmulinette. EMBRYONIC DEVOURMENT ist ein verdammtes Vieh, das sich an den LSD Räuschen der 70er nährt und einen akut gefährlichen Virus in die Moderne transportiert. Ich weiß nicht, ob wir dafür wirklich stark genug sind? Definitiv kein Produkt für die breite Masse! 9/10

No comments:

Post a Comment