Tuesday, November 23, 2010

THE DECAPITATED MIDGETS - 30 Ways To Die - Cd / Goatgrind Records


Auch das Vorjahresprodukt dieser finnischen Hinterwäldler verströmt pures Chaos und unterscheidet sich nur unwesentlich von der aktuellen Scheibe. Vielleicht ist der Crusteinschlag etwas größer aber auch Gorekram wird mehr als berücksichtigt und 3 Akkorde reichen voll aus. Roh, stumpf, primitiv und auch deswegen unterhaltend! Überraschen lassen dürft ihr euch von einzelnen Metal Solos, die kommen so unerwartet, als würde die Straßenbahn über die Ostsee fahren und ehe ihr euch danach umdrehen könnt ist sie wieder weg. Ich glaub hier spielt viel Selbstironie und auch ein Pitshifter mit aber sonst? ... ist auf alle Fälle mehr als gut genug um Fensterscheiben in Spinnennetzte zu verwandeln. Na und die Texte erst…welche Texte?...eher Songtitel, die tappen von einem Gedärmklischee ins nächste, sind eher albern als wirklich ernst zu nehmen. Das soll wohl zeigen, dass der Spaß im Vordergrund steht, wenn auch auf abstruse Art, was für eine kranke Scheiße. Wen schockt so was eigentlich, innerhalb der Szene hatten wir doch schon alles, da stört sich doch keiner dran und außerhalb…da wird so ein Gepolter doch überhaupt nicht wahr genommen. Deshalb kann man, wenn es sich um explizit schlitzen, köpfen, in Scheiße ersäufen, mit Maden kuscheln, erwürgen, ins Leberkoma saufen, in Pisse kochen, an den eigenen Adern aufhängen und intensives Kopulieren mit jüngst Verstorbenen geht, tatsächlich auf Texte verzichten. Malt doch lieber ein paar bunte Bilder für den Psychiater oder den Pfleger mit dem Pillentablett. Wenn Gore an die Wand geschmiert wird, denken nur die wenigsten Eingeweihten an Textilien oder gescheiterte Politclowns. THE DECAPITATED MIDGETS sind cool, kompromisslos bis gedankenlos, knüppeln so lang auf den Zuhörer und seine Nerven ein, bis dessen Hirn weich und reif für eine neue musikalische Steilvorlage ist. Gore Grind bis die Hämorrhoiden platzen und die Spulwürmer ersaufen! Nichts besonderes, nichts Neues, aber wer eh keinen rechten Geschmackssinn mehr hat, und die Humorzone zudem unter der Gürtellinie trägt, der darf wohlig erschauern, ich zitter mit! 7/10

No comments:

Post a Comment