Sunday, November 14, 2010

FORTERESSE - Par Hauts Bois Et Vastes Plaines - Cd / Sepulchral Productions


In meinen klammen zitternden Fingern halte ich das aktuelle Album von FORTERESSE, einer kanadischen Black Metal Band, die gerade ihr 3. Album an den Gehörnten bringen will. Ich habe überall Gänsehaut, mir schlottern die Knie und eins muss zum anderen führen, erst mal Heizung an, saukalt in der Bude heute. Dann wundere ich mich über den Einfallsreichtum dieser schwarzen Knaben. 7 Stücke auf der Platte und alle haben den gleichen Titel, nämlich jenen des Albums. Ist das jetzt was Konzeptionelles oder ist das 7-mal die gleiche Nummer…oder sogar nur eine einzige und eine Fliege hat in unbestimmten Abständen auf die Rille gekackt, wodurch unbeabsichtigte Sekundenpausen entstehen. Kann es sein, dass die uns einfach nur verarschen? Es besteht natürlich auch die Möglichkeit, dass die Band ihre Kreativität voll in ihr Songwriting gesteckt hat und nix mehr für den Rest da war. Vielleicht ist das genau die richtige Verfahrensweise um etwas ganz spezielles zu schaffen, vielleicht taugt das aber auch nur so viel wie der Donnerbalken zur Frischwassergewinnung. Man wird sehen! Nach drei Durchläufen bin ich dann auf der sicheren Seite und tendiere zu der Fliegentheorie. Und zwar, weil alle Stücke mit dem gleichen behäbigen Gleichklang völlig entspannt über die Bühne gehen. Nix mit irgendwelchen Variationen und Überraschungen, FORTERESSE sind überraschend überraschungsarm und beschaulich. Würde die Gitarre und das aus dem Hintergrund fauchende Gekreisch ausgeblendet, dafür noch mehr Wert auf Keyboards und zusätzlichen Percussions gelegt, könnte diese Musik glatt an ein Yogastudio verkauft werden. Ist tatsächlich sehr harmonisch und schön anzuhören, dafür dass es Black Metal ist aber viel zu harmlos. Eigentlich find ich es gar nicht mal so übel, wenn ich mir irgendwann mal die Pulsadern aufschneiden will, dann habe ich einen tieftraurigen Soundtrack gefunden, der mir den Abschied leicht machen wird. Tatsache ist aber, dass ich gar keine scharfen Messer habe und lieber einen saufe um dunkle Wolken zu vertreiben. So wird das Album nie eine Chance haben, noch mal meine Anlage zu passieren. FOETERESSE ist was für lebensmüde Scherenschleifer, die sich schnell einlullen lassen. Tasteninstrumente außergewöhnlich stimmig, Rest austauschbar. 5/10

No comments:

Post a Comment