Saturday, November 20, 2010

GERBOPHILIA - Militeratogene - Cd / Goatgrind Records


Na das sind ein paar Plüschclowns, die meucheln das komplette Kinderzimmer, reißen die Füllung aus den Teddys, schmieren bunte Knete an die himmelblauen Tapeten, kippen Fassbrause in die Computertastatur und sind generell vergnügungssüchtig. Ernsthaft, GERBOPHILIA ist ein pures Spaßunternehmen, das seine unbeschwerten Ziele mittels teuflischer Grindcoresubversionen durchsetzt. Da läuft dann einiges zusammen, musikalisch so in etwa CLITEATER oder diverse und zahllose Tschechencombos, dazu dann der Humor oder auch kleinkindliche bis sexuell gestörte Debilität von Bands wie ULTRA VOMIT oder den Pikatschu – Jüngern GRONIBARD. Na ja und dann lassen die einfach mal ganz entspannt locker, schnaufen noch mal durch und pfeffern in Folge ohne Verschnaufpause eine rosarote Farbbombe nach der anderen durch das Puppenhaus. Das rockt, groovt und knüppelt gleichzeitig und unterhält glänzend. Find ich gut, wenn eine Band so unverkrampft klingt und man den Spaß den die haben, wenn sie Lärm als Musik verkaufen, auch gleich hört. Umso erstaunlicher, dass es die eidgenössische Spielbude gar nicht mehr gibt, das Album hat ja auch schon etwas Moos am Hinterhuf. Nun gut, wer so bekloppte Töne auskotzt und rumpelt dass damit jede Hochzeitsgesellschaft gesprengt werden könnte und der schwangeren Braut Kefir aus den Titten läuft, der muss sich nicht wundern, wenn plötzlich keiner mehr lacht. Sei es drum, ich find´s gut, amüsiere mich köstlich, habe Tränen der Erquickung in den Augen und nehme jede brutale Ohrfeige gern in Kauf. Ganz besonders gefällt mir, dass sie sich mit beinahe jedem Stück was neues einfallen lassen und auf diese Weise überhaupt nicht langweilen können. GERBOPHILIA ist quasi ein lokaler Kreativpool in dem auf zu häufige Wiederholung Nikelodeon – Verbot steht. Auch schön, dass sie so ziemlich alles durch den Kakao zu ziehen scheinen, was einem Schweizer auf der Jagd nach Sensationen und Alltäglichkeiten eben so im Netz hängen bleibt. Klar ist aber auch, dass ihr schon einen Sprung in der Schüssel haben müsst um so was in den eigenen 4 Wänden aufzulegen. GERBOPHILIA bedeutet angenehmen Radau ohne den Anspruch sich selbst zu ernst zu nehmen. 8/10

No comments:

Post a Comment