Thursday, July 7, 2011

GORGUTS - From Wisdom To Hate (Re – Release) - Cd / Deepsend Records


„From Wisdom To Hate“ ist das letzte Album von GORGUTS, hat mittlerweile schon wieder geschlagene 10 Jahre auf dem Buckel und bettelt als Re – Release um neue Aufmerksamkeit. Hätte die Band es damit ernst gemeint (mit der Aufmerksamkeit), dann hätten sie ihre Kadaver diesen Sommer wie angekündigt über den Teich bewegt und ihr altes Zeug supportet. Da das aber schief gelaufen ist, wird sich auch das Aufleben der staubigen Scheiben in unseren Breiten in Grenzen halten. Und gerade dieses Album ist, trotz seiner immensen Komplexität, bei weitem kein Klassiker wie „Considered Dead“, sondern eher eine konsequente Fortsetzung des eingeschlagenen Weges in immer wieder wechselnder Besetzung. Der primitive Death Metal Konsument wird zur Band eh nur schwerlich Zugang finden, da er Mörderiffs, Grooves und gnadenloses Geballer braucht. Damit haben GORGUTS noch nie dienen können, geschweige denn wollen. GORGUTS frickeln sich mit progressiven Schlangenlinien durch ein mehr als kompliziertes Bandleben, und das zu den selbst gewählten und bekannten Kosten der Eingängigkeit. Anspruch war ihnen scheinbar immer wichtiger, auch auf ihrem letzten Album. Dieses schleicht sich eher leise und auf verworrenen Faden durch den Dschungel wie ein unbekanntes Raubtier, jede Deckung ausnutzend um sich seiner Beute unbemerkt zu nähern. „From Wisdom…“ kommt also auf leisen Sohlen und punktet weder mit Härte noch mit Brutalität. Und trotzdem, oder gerade deshalb, gibt es immer noch viele, die an das Fabelwesen dort draußen im grünen Blätterdickicht glauben, und dem Gerücht in den Schatten nachstellen, sich vielleicht noch vorsichtiger bewegen um irgend wann mal einen Blick auf seine beeindruckende Struktur zu erheischen. Soll heißen, diese Scheibe ist was für metallische Individualisten, die lieber staunen und Musik intellektuell interpretieren wollen, als im Kreis zu rennen oder den Schädel auf den Hinterkopf des Idioten in der vorderen Reihe zu knallen. GORGUTS sind der verhaltene Zick Zack Schritt über viel zu dünnes Eis, mit der unumstößlichen Gewissheit, das andere Ufer zu erreichen. Wenn es eine metallische Waldorfschule gäbe, dann säßen die Kanadier dort irgendwo im Vorstrand und diskutierten über neue musikalische Maßstäbe, die der gemeine Langhaarige nicht versteht, geschweige denn umsetzen könnte, der braucht seine Hände und den Kopf für Bier, Kippe und pseudowissendes rhythmisches Nicken. Macht was draus, kauft die Scheibe oder tragt das Geld in die Bierstampfe, den Unterschied merkt ihr erst, wenn der Wirt die Rechnung bringt!

No comments:

Post a Comment